logo homepage

fft 2015

20171012 211415 400x250

Rescue-Night 2017

Ausbildungseinheit zur Technischen Rettung mit „schwerem Gerät“

Zu einer nicht ganz alltäglichen Übung fanden sich letzten Donnerstag die Einsatzkräfte der Feuerwehr Abt. Tairnbach zusammen.

Inhalt der praktischen Ausbildung war die technische Rettung aus verunfallten PKW. Unfallszenarien, die im alltäglichen Straßenverkehr, auch in unserer Region, leider allzu häufig vorkommen. Schnelles, konzentriertes und fachgerechtes Handeln wird von den Einsatzkräften der freiwilligen Feuerwehren abverlangt. Die korrekte Handhabung schwerer Gerätschaften um komplexe Situationen abzuarbeiten und dabei den Opfern eine bestmögliche Rettung und Versorgung zukommen zu lassen sind keine leichten Aufgaben für ehrenamtliche Helfer.

Dieses Übungsziel stand auf dem Hof der AVIA-Tankstelle Kreuzwieser in Mühlhausen auf dem Plan. An insgesamt drei Stationen wurde besprochen, geübt, geschnitten, gespreizt, gedrückt, gerettet und versorgt. Drei schrottreife PKW wurden mit hydraulischen Rettungsgeräten bearbeitet um sie damit vor der Schrottpresse nochmals einen positiven Zweck erfüllen zu lassen. An der ersten Station wurde eine Personenrettung aus einem seitlich liegen gebliebenen PKW geübt. Scheiben wurden zersägt, Erste-Hilfe-Maßnahmen wurden trainiert und besprochen. An den beiden anderen Stationen ging es den beiden PKW dann regelrecht an den Kragen, wobei die massiven Verstärkungen die ein  Cabriolet aufweist  ungeahnte Hürden darstellten. Die Abt. Tairnbach verfügt seit 2010 über eine Grundausstattung  eines hydraulischen Rettungsgerätes, welches an diesem Abend nur allzu oft an seine technischen Grenzen kam. Die beiden Abteilungen Mühlhausen und Rettigheim verfügen auf Ihren Löschfahrzeugen über eine zeitgemäße Ausrüstung und dank der Unterstützung der Abteilung Rettigheim, die uns deren Rettungsgerät zur Verfügung stellte, wurden die bekannten Grenzen der technischen Machbarkeit für unsere Mannschaft neu definiert. Nach zwei Stunden intensiven Trainings durch die drei Ausbilder war von den Schrottautos wahrhaftig nur noch ein Schrottberg übrig. Viele Interessante Informationen wurden gesammelt und flossen in diese Ausbildung mit ein. Hoffen wir, dass wir nie in die Situation kommen werden, diese Gerätschaften einsetzen zu müssen, denn hinter alledem steckt auch immer persönliches Leid! Falls aber doch, sind wir bereit dazu!

Der Abteilung Rettigheim nochmals herzlichen Dank für die materielle Unterstützung, sowie an Patrick Kreuzwieser für die Bereitstellung der Fahrzeuge und des Übungsgeländes! 

 

 

Offcanvas

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.