logo homepage

fft 2015

jhv2016 001 400x250

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Tairnbach -

Wehr blickt auf ereignisreiches Jahr zurück

(JK) Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Tairnbach konnte Abteilungskommandant Jens Kratochwill neben den zahlreich erschienenen Einsatzkräften Bürgermeister Jens Spanberger, Unterkreisführer Jürgen Förderer, sowie den Gesamtkommandanten Alexander Krotz begrüßen. In seinem Jahresbericht betonte er die vielen Aufgaben und Themen die es beim Bau des Feuerwehrgerätehauses zu erledigen gab. Für die Tairnbacher Feuerwehr ein Großprojekt, das zwar nicht mehr ganz im Zeitplan liegt, aber auf der Zielgeraden angekommen ist. Die Restarbeiten im Innenbereich laufen auf Hochtouren; gleichzeitig wird die Gestaltung der Außenfassade und des Außengeländes witterungsabhängig kurzfristig umgesetzt. Im Frühsommer können dann die Feierlichkeiten zur offiziellen Einweihung stattfinden. Zufrieden konnte Jens Kratochwill über die personelle Einsatzbereitschaft der 32 Aktiven der Tairnbacher Feuerwehr berichten. Aus den Reihen der Jugendfeuerwehr, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen feiern darf und mit 24 Jugendlichen die Mitgliederstärkste der Gesamtfeuerwehr Mühlhausen ist, konnte im letzten Jahr Marius Göbel in den aktiven Dienst übernommen werden. Weiterhin wurden mit Markus Filsinger und Philipp Maragudakis zwei Neueintritte zur aktiven Wehr verbucht. Die Ausbildung läuft sehr gut und der Altersdurchschnitt der Wehr beträgt grade mal 31 Jahre. Auch die materielle Ausrüstung ist auf einem guten Stand. Schwerpunkte waren 2016 die Einführung der neuen Dienstuniform nach Ländererlass Baden-Württemberg aus dem Jahr 2013. Außerdem wurden bereits die neuen Einsatzjacken geliefert; diese werden aber erst nach dem Umzug in das neue Gebäude eingesetzt. Nach spannenden und arbeitsintensiven Jahren die zur Fertigstellung des Feuerwehrhauses aufgebracht werden mussten, geht es nach dem Umzug nahtlos weiter, denn es steht die Neubeschaffung des 29 Jahre alten Löschgruppenfahrzeugs an. Die organisatorischen Vorplanungen sind bereits angelaufen, erste Beschlüsse wurden gefasst. Leider verschob sich die Beschaffung aufgrund der fehlenden Zuschussmittel des Landes um ein weiteres Jahr. Auch bei diesem Projekt wird sich die sehr gute Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Gemeinde erneut bewähren und die Wehr hofft, dass zum Jahreswechsel 2018/2019 das neue Fahrzeug in Dienst gestellt werden kann. Neben vielen Aktivitäten waren das sehr gut besuchte Floriansfest rund um die Dreschhalle sowie der 3-Tages-Ausflug nach Prag die absoluten Highlights 2016.

Nach dem Bericht der Jugendfeuerwehr durch Jugendwart Steffen Becker, der einen Einblick in die umfangreiche Arbeit der Jugendfeuerwehr gab und besonders den Gewinn des Felix-Geider-Wanderpokals zum dritten Mal in Folge beim Turnier der Jugendfeuerwehr Tiefenbach hervorhob, folgten die obligatorischen Berichte der Kassenwartinnen Lena-Carola Müller für die aktive Wehr sowie von Sandra Uhrich für die Jugendfeuerwehr. Die Entlastung der Kassenführung wurde dann von den Kassenprüfern Marcel Bender und Marco Türk erwartungsgemäß durchgeführt. Zum Kassenprüfer für 2017 wurden Marco Türk und Markus Hellriegel berufen.

In den Grußworten hob Bürgermeister Spanberger ebenfalls das Bauprojekt hervor. Ein Meilenstein für die Gesamtfeuerwehr und für den Ortsteil Tairnbach. „Dies wird auch gebührend gefeiert“. Unterkreisführer Jürgen Förderer berichtete über allerlei Themen aus dem Kreis und konnte auch über manches zum Nachdenken anregen. Gesamtkommandant Krotz bedankte sich für die Zusammenarbeit und somit endete eine nach einer Wortmeldung die Jahreshauptversammlung und die Wehr ging zum gemütlichen Teil über. 

Offcanvas

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.